Haustierfreundliche Casinos – Gibt es sie wirklich?

Wer sich schon einmal mit der Thematik hundefreundliche Casinos befasst hat wird merken, dass die Meinungen und vor allem auch die Erlaubnis dahingehend stark auseinander gehen. Besonders in Deutschland ist es oftmals nicht der Fall, dass man mit seinem Vierbeiner ein Casino besuchen darf. Anders ist es wiederum bei den eher kleinen Spielhallen, die eventuell einmal eine Ausnahme machen.

Fakt ist jedoch, dass Hunde in Deutschland leider keine Casinos besuchen dürfen. Das heißt allerdings noch lange nicht, dass man auf seinen entspannten Casino-Abend verzichten muss oder diesen ohne seinen liebsten Vierbeiner erleben wird. Es gibt daher verschiedene Möglichkeit, um zu spielen und trotz alledem seinen Vierbeiner bei sich zu haben. Unter anderem sind die Online Casinos mittlerweile beliebter denn je. In diesen kann man sogar mit seinem Vierbeiner bequem von zu Hause ausspielen.

Doch auch das Angebot der einzelnen Hund Spielautomaten, welche die Vierbeiner als Thema haben ist heute sehr groß. Demnach wird man als Spieler garantiert überrascht sein, wie groß die Auswahl der Slots dahingehend ist. Bei solchen Spielautomaten bekommt man einfach ausreichend Spannung geboten und kann sich auf potentiell hohe Jackpots einstellen. Es kommt hierbei jedoch immer auf die Ansprüche des Kunden selbst an.

Was macht man im Ausland mit seinem Hund?

Gerade wenn man in den Urlaub reist und einfach mal einen schönen Abend im Casino erleben möchte fragt man sich natürlich, was man dann mit seinem Vierbeiner macht. Leider ist es auch in anderen Casinos nicht möglich, den Vierbeiner mitzunehmen. Wer allerdings einen Urlaub in Las Vegas macht und dort einen Tag im Casino erleben möchte hat oftmals die Chance, ihn auch dann mitnehmen zu können. Doch ist es wirklich das richtige für den Hund?

Fraglich ist es allerdings, ob es für den Vierbeiner wirklich das richtige ist, einfach mal einen Tag im Casino zu verbringen. Man darf nicht vergessen, dass sich die Vierbeiner dort garantiert langweilen werden, ab und an Bellen oder sogar andere Menschen stören. Das ist oftmals auch der Grund, warum die Casinos verbieten, Hunde mitzubringen. Nicht alle Menschen mögen Tiere, sodass sie sich belästig und gestört fühlen können.

Ist es sinnvoll hundefreundliche Casinos aufzubauen oder zu erlauben?

Die Meinungen gehen hierbei sehr stark auseinander. Es ist schließlich nicht selten, dass man die schönsten Momente einfach mit dem Vierbeiner teilen möchte. Man darf allerdings nicht vergessen, dass es sich nicht nur um das eigene Wohl drehen muss, sondern zugleich um das Wohl des Hundes. Hunde fühlen sich in großen Menschenmengen oftmals nicht wohl. Auch die Geräuschkulisse in einem Casino kann den Hund verstören. Die meisten Tiere neigen dann dazu vor Angst zu bellen oder sich zu verkriechen. Das heißt zwar nicht, dass man seinen Vierbeiner immer zu Hause lassen sollte. Im Gegenteil, es gibt einfach einige Aktivitäten, die man ohne den Hund machen kann.

Anders ist es in einem Hotel, in dem auch Hunde erlaubt sind. Gerade dort kann man am Abend in das angrenzende Casino gehen und den Hund entweder auf dem Zimmer lassen oder in eine Betreuung geben. Viele Hotels sind mittlerweile sogar reine Hundehotels, sodass es dort eine Betreuung gibt, wo der Vierbeiner während der Abwesenheit mit anderen Hunden spielen kann.
In den Casinos selbst sollte man weiterhin ohne seinen Hund gehen. Man konzentriert sich dort schließlich deutlich mehr auf das Spielen, als auf den Vierbeiner an sich.