Schildkröten Rennen in Indianapolis – Zoopolis 500

Indianapolis liegt im US-Bundesstaat Indiana und ist für sein jährliches Autorennen bekannt. Das Indianapolis 500 oder oft auch Indy 500 genannte Rennen ist das älteste Autorennen der Welt. Seit dem 30. Mai 1911 findet es jährlich statt und ist der Höhepunkt der IndyCar Series in Nordamerika. Über 400.000 Zuschauer jubeln den Autos zu, die eine exakt 500 Meilen lange Strecke zurücklegen müssen. Doch der Zoo von Indianapolis veranstaltet jährlich ein etwas anderes Rennen: Zoopolis 500.

Zoopolis 500

Beim Zoopolis 500 Rennen treten Schildkröten in einem Wettkampf gegeneinander an. Der Name ist angelehnt an das jährliche Autorennen Indianapolis 500, doch die Strecke, die die Schildkröten zurücklegen müssen ist deutlich kürzer als 500 Meilen. In diesem Jahr fand das Rennen bereits zum 38 Mal statt und lockte viele Besucher nach Indianapolis. Der Startschuss wird lustigerweise als „Ready. Set. Slow!“ zelebriert.

Das Rennen

Die Schildkröten werden behutsam aus ihren normalen Gehegen in kleine Käfige gebracht. Diese werden mit dem Leiterwagen an den Start gefahren. Jeder Mitarbeiter ist für eine Schildkröte zuständig, sodass alle auf einmal loslegen können. Auf die Plätze – Fertig – Los und die Schildkröten werden losgelassen. Im Ziel warten leckere Früchte auf die Teilnehmer. Die Strecke wurde abgesteckt, doch oft kommt es vor, dass sich eine Schildkröte verirrt. Die Regeln besagen, dass sie dann wieder zurück auf die Rennstrecke gesetzt werden darf mit Blick in Richtung Ziels, jedoch ohne weiter nach vorne gesetzt zu werden. Die Schildkröten, die keinerlei Drang verspüren ins Ziel zu gelangen, werden mit Früchten vor der Nase versucht zu motivieren.

Die Sieger

Meist gewinnt wohl die hungrigste Schildkröte von allen, die das Obst schon von weitem riecht und es kaum erwarten kann in die Frucht zu beißen. So gewann im letzten Jahr die Schildkröte Ed, die sich von ihren Artgenossen absetzen konnte und als erster im Ziel eintraf. Die Namen der beteiligten Schildkröten sind meist auf berühmte Rennfahrer zurückzuführen, die an dem bekannten Rennen Indianapolis 500 teilgenommen haben.  Ed Carpenter konnte das Rennen in diesem Jahr vor Danica Patrick, Helio Castroneves und Scott Tucker für sich entscheiden. 2007 stellte die 100 Jahre alte Schildkröte Sam Hornish Jr. Einen neuen Streckenrekord auf und konnte so die Siegesfeier mit seinen Kameraden und viel Obst genießen.

Publicity

Das Zoopolis 500 erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit und wird jährlich am Mittwoch vor dem Memorial Day Wochenende veranstaltet. Wer das Rennen miterleben möchte, muss den normalen Preis für den Eintritt in den Zoo bezahlen. Durch die gewachsene Beliebtheit wird das Event um das Rennen herum immer größer. Mittlerweile gibt es sogar eine große Eröffnungsparade, Spiele und Infos rund um die Schildkröten, Festival Prinzessinnen, die sich um die Gewinner Schildkröte kümmern und Autogrammstunden mit den bekannten Indianapolis 500 Fahrern.